Kontakt
Stiftung Tosam

Hölzlistrasse 5
CH-9100 Herisau

Telefon: +41 71 371 11 73
Telefax: +41 71 371 11 38

Öffnungszeiten
Montag09:00 - 11:30
13:30 - 16:00
Dienstag09:00 - 11:30
13:30 - 16:00
Mittwoch09:00 - 11:30
13:30 - 16:00
Donnerstag09:00 - 11:30
13:30 - 16:00
Freitag09:00 - 11:30
13:30 - 16:00
SamstagGeschlossen
SonntagGeschlossen

Spenden

Weshalb ist die Stiftung Tosam auf Spenden angewiesen?

Wir versuchen, ein breites Feld an Entwicklungsmöglichkeiten anzubieten. Dazu betreiben wir einerseits ein idyllisch gelegenes Wohnheim, andererseits bauen wir ein vielseitiges Angebot an Arbeitsplätzen im alternativen Arbeitsmarkt auf.

Wir sind überzeugt, dass auch eine Arbeit viel zum individuellen Wohlergehen beitragen kann.

Unseren Auftrag verstehen wir als Hilfe zur Selbsthilfe. Ausgangslage ist die momentane persönliche Situation jedes Einzelnen, auf welche wir mit Flexibilität, Kreativität, Fachkompetenz und Menschlichkeit eingehen wollen. Die Stiftung Tosam legt Wert auf eine zielorientierte Mitarbeiterführung, welche periodische Standortgespräche und klare Zielvereinbarungen beinhaltet.

Die Nachfrage nach Arbeitsplätzen im alternativen Arbeitsmarkt ist nach wie vor gross. Mittlerweile sind über 300 Menschen in unseren 12 Betrieben beschäftigt. Im Hof Baldenwil finden zudem 8 psychisch belastete Menschen einen Platz im Wohnheim. 

Im Zentrum unseres Wirkens steht der Mensch, mit dem wir im Spannungsfeld zwischen wirtschaftlichen und sozialen Aspekten ein Stück Weg zusammengehen und mögliche Perspektiven entwickeln.

Spenden schaffen Arbeitsplätze

Die Stiftung Tosam finanziert sich zu über 50% selber. Damit decken wir einen Teil der Betriebskosten. Durch Leistungsvereinbarungen mit Kantonen und Gemeinden erhalten wir Beiträge zur Betreuung der Menschen im alternativen Arbeitsmarkt. Diese Beiträge und die Eigenmittel decken grundsätzlich die Betriebskosten. Nicht gedeckt sind Investitionen und ausserbetriebliche Aufwände. Für den Erhalt und die Weiterentwicklung der individuellen Arbeitsangebote und die umfassende Förderung unserer Mitarbeitenden, sind wir auf die Unterstützung Dritter angewiesen, sei es in Form von Spenden, Schenkungen oder Legaten.

Wir investieren in Arbeits-, Wohn- und Ausbildungsplätze, sowie mittels direkter Finanzhilfe in unsere Mitarbeitenden, mit dem Ziel, den bei uns arbeitenden und lebenden Menschen mit Beeinträchtigungen und wenig Chancen im ersten Arbeitsmarkt, Bedingungen zu schaffen, die ihren individuellen Bedürfnissen so weit wie möglich entsprechen.

Was ist der zweite Arbeitsmarkt?

Stellen im alternativen Arbeitsmarkt sind reserviert für stellensuchende Personen, welche zurzeit im ersten Arbeitsmarkt keine Anstellung finden. Das sind vor allem IV-Rentner/-innen, Langzeitarbeitslose mit Sozialhilfe und Jugendliche, die noch keine Lehrstelle gefunden haben.

Eine Stelle im alternativen Arbeitsmarkt bietet viele Vorteile. Einen existenzsichernden Lohn kann damit leider nicht erzielt werden.

Offene Stellen

Unsere offenen Stellen im alternativen Arbeitsmarkt finden Sie hier. 

Lehrstellen

Auch eine Berufsausbildung auf EBA-Stufe oder ein PrA-Zertifikat (nach INSOS) kann bei uns erworben werden. Hier finden Sie unsere offenen Lehrstellen.

Wo arbeiten die Menschen im zweiten Arbeitsmarkt?

  • Verkauf von Secondhandartikeln
  • Verkauf von Lebensmitteln
  • Büroarbeitsplätze
  • Grafik, Journalist (Hauszeitschrift "einblick")
  • Gartenbau
  • Recycling
  • Bauernhof
  • Kräuteranbau und -verarbeitung
  • Velowerkstätte

Für was kann ich spenden?

Folgend die Möglichkeiten die Stiftung Tosam finanziell zu unterstützen:

  • Bedürftigenfonds
    Der Bedürftigenfonds stellt finanzielle Mittel für Auslagen der Mitarbeitenden aller Tosam-Betriebe zur Verfügung. Jeder Franken kommt voll den Mitarbeitenden zugute, ohne Abzug von administrativen Kosten.

    Finanziert werden zum Beispiel folgende Aufwände (Gesuchs-Auszahlungen):
    - Drei Monate Arbeitswegkosten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
    - Beitritt in Sportclub
    - Brille
    - Sprachkurs
    - Schullager der Kinder
    - Beitrag für Ferien im Heimatland
    - Lebensmittelgutscheine
    - Zahnarztrechnung
    - Musikinstrument und Unterrichtskosten
    - Kosten für Tierarzt
    - Überbrückungshilfe
  • Projekte
    - Ersatzbus (Occasion) für den Personentransport vom/zum Hof Baldenwil
    - Neue Einbauküche für den Mittags- und Pausenraum im Brockenhaus Flawil
    - Zahnimplantate für einen Mitarbeiter
    - Ersatzwaschmaschine im WinWin-Markt
    - Ersetzen der defekten Kräutertrocknungsanlage auf dem Hof Baldenwil
    - Div. Investitionen in Umbauten und Renovationen
    - Erweitertes Arbeitsangebot durch einen neuen Betrieb: In der Anlaufphase ist ein neuer Betrieb meist defizitär
  • Trauerspende
    Für Trauerspenden können auf der Geschäftsstelle Trauerkarten mit speziellen Einzahlungsscheinen gratis bezogen werden.
  • Vermächtnis und Legat
    Vielleicht möchten Sie die Ziele der Stiftung Tosam über ihr Leben hinaus unterstützen? Mit einem Legat zugunsten der Betriebe im zweiten Arbeitsmarkt können sie mithelfen, Arbeitsstellen für unsere Mitarbeitenden zu verankern und weiterzuentwickeln.

Wie kann ich Gönner/Spender werden?

Onlinespenden

Bequem und einfach per Kreditkarte oder per Paypal spenden.

Spenden per Einzahlungsschein

Wir senden Ihnen gerne die gewünschten Einzahlungsscheine per Post nach Hause.

Einzahlungsschein bestellen

Direkt auf unser Spendenkonto

Tätigen Sie Ihre Spende direkt auf unser Spendenkonto:

IBAN: CH17 0900 0000 9000 5226 7 (Stiftung TOSAM, 9100 Herisau)
Finanzinstitut: Postfinance, Mingerstrasse 20, 3030 Bern

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse und Ihre Spende! Für weitere Informationen steht Ihnen Andrea Lieberherr gerne zur Verfügung.

Geschäftsstelle
Andrea Lieberherr
Stv. Geschäftsleitung
Hölzlistrasse 5
9100 Herisau

andrea.lieberherr(at)tosam.ch
+41 71 371 11 73
+41 71 371 11 38