Kontakt
Stiftung Tosam

Hölzlistrasse 5
CH-9100 Herisau

Telefon: +41 71 371 11 73
Telefax: +41 71 371 11 38

Öffnungszeiten
Montag09:00 - 11:30
13:30 - 16:00
Dienstag09:00 - 11:30
13:30 - 16:00
Mittwoch09:00 - 11:30
13:30 - 16:00
Donnerstag09:00 - 11:30
13:30 - 16:00
Freitag09:00 - 11:30
13:30 - 16:00
SamstagGeschlossen
SonntagGeschlossen

Die Stiftung Tosam

Den ausführlicheren Film (8 Minuten) über die ganze Stiftung Tosam finden Sie in der Historie.

Die Stiftung Tosam mit Sitz in Herisau wurde am 1. Januar 1989 formell ins Leben gerufen. Sie versteht sich als Stiftung für sozialtherapeutische Einrichtungen, die Menschen mit unterschiedlichsten Problemen Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten bietet.

Unser sozialer Auftrag

Wir versuchen, ein breites Feld an Entwicklungsmöglichkeiten anzubieten. Dazu betreiben wir einerseits ein idyllisch gelegenes Wohnheim, andererseits bauen wir ein vielseitiges Angebot an Arbeitsplätzen im alternativen Arbeitsmarkt auf.

Wir sind überzeugt, dass auch eine Arbeit viel zum individuellen Wohlergehen beitragen kann.

Unseren Auftrag verstehen wir als Hilfe zur Selbsthilfe. Ausgangslage ist die momentane persönliche Situation jedes Einzelnen, auf welche wir mit Flexibilität, Kreativität, Fachkompetenz und Menschlichkeit eingehen wollen.Die Stiftung Tosam legt Wert auf eine zielorientierte Mitarbeiterführung, welche periodische Standortgespräche und klare Zielvereinbarungen beinhaltet.

Wir arbeiten eng mit den Ämtern unserer Vertragsgemeinden und den zuständigen Stellen in den Kantonen SG und AR zusammen.

Ökologie - Ökonomie - Sozialbereich

Unser Ziel ist die grösstmögliche Verbindung dieser drei Bereiche.

 

Ökologie

  • Umwelt schützen
  • Sorgsamer Umgang mit Rohstoffen
  • Abfall trennen
  • Entsorgungsgüter in anderer Form weiter verwenden
  • Entsorgungsgüter anderen VerbraucherInnen zuführen
  • Stärkung des ökologischen Bewusstseins der KundInnen

Ökonomie

  • Hohe Eigenwirtschaftlichkeit
  • Mischfinanzierung (Dienstleistungen, Subventionen, Spenden)
  • Kooperation mit öffentlichen Trägern
  • Günstige Einkaufsmöglichkeiten

Sozialbereich

  • Schaffung von Arbeitsplätzen im alternativen Arbeitsmarkt für z.B. IV-Rentner, Personen vom Sozialamt, RAV-Einsatzprogramme
  • Gestaltung der Gesellschaft durch Gestaltung des Arbeitsmarktes
  • Langfristige Perspektiven für ArbeitnehmerInnen ermöglichen
  • Soziale Integration der ArbeitnehmerInnen fördern

Der Stiftungsname

Tosam, tosamer, tosämer, (Innerrhoden, Mittel/Hinterland) tusem, tusemer (im Kurzenberg) wird als Eigenschafts- und Umstandswort verwendet für still, wenig redend, sich wenig bewegend bei den vom Schicksal unangenehm Getroffenen, z. B. bei Kränkelnden; im Gegensatz zu lautem, rührigem Verhalten.

Er tuet tosam: Er zeigt sich still und niedergeschlagen.

Titus Tobler: Appenzeller Sprachschatz 1837